Suche

Bannheiliger
Bannheiliger

Heiligenanhänger die mit Segenssprüchen Krankheit und Unheil bannen sollten.

VS: Das vom Kreuz überragte IHS darunter MARIA und die drei Kreuzigungsnägel umgeben vom  Zachariassegen Umschrift, + Z + DIA + BIZ + SAB + Z + HGF + BFRS

RS: Der Benediktussegen

Umschrift, C[RUX] S[ANCTI] P[ATRIS] B[ENEDICTI] [Kreuz des heiligen Vaters Benediktus] C[RUX] S[ACRA] S[IT] M[IHI] L[VX] N[ON] D[RACO] S[IT] M[IHI] D[VX] [Es sei das heilige Kreuz mein Licht, der Drache sei mein Führer nicht!] V[ADE] R[ETRO] S[ANTA] * N[UNQUAM] S[UADE] M[IHI] V]ANA] *  S[UNT] M[ALE] Q[UAE] L[IBAS] * I[PSE] V[ENENA] B[IBAS]  [Weiche Satan! Rate nimmer * Mir der Sünde falschen Schimmer * Du kredenzest bösen Wein * Trinke selbst das Gift hinein]

Link

XVIII Jhd

Wallfahrt Maria Einsiedeln
Wallfahrt Maria Einsiedeln

VS: Das Gnadenbild von Maria Einsiedeln Umschrift, S(ANCT) MARIA EISIDLENSIS (Heilige Maria Einsiedeln)

Link

RS: Benediktussegen

Umschrift, C. S. P. B.Crux Sancti Patris Benedicti (Kreuz des heiligen Vaters Benediktus). C. S. S. M. L. und N. D. S. M. D. Crux Sacra Sit Mihi Lux, Non Draco Sit Mihi Dux. (Es sei das heilige Kreuz mein Licht, der Drache sei mein Führer nicht!) Die 14 Buchstaben des Umkreises V. R. S. — N. S. M. V. —  S. M. Q. L. — I. V. B. bedeuten: Vade Retro Satana, Nunquam Suade Mihi Vana, Sunt Male Quæ Libas, Ipse Venena Bibas (Weiche Satan! Rate nimmer — Mir der Sünde falschen Schimmer. — Du kredenzest bösen Wein, — Trinke selbst das Gift hinein)

Link

XVIII Jhd

Ulrichskreuz
Ulrichskreuz

Ulrichskreuz

VS: Darstellung der Ungarnschlacht am Lechfeld. Der heilige Ulrich von Augsburg, hoch zu Ross, empfängt inmitten der Schlacht das Ulrichskreuz von einem herabschwebenden Engel. Darüber der Gottvater. Darunter zwei Engel mit Mitra über dem Stadtwappen.

Link

RS: Die Basilika St. Ulrich und Afra in Augsburg umgeben von dem heiligen Benedikt von Nursika [oben] , dem heiligen Ulrich von Augsburg [links] und der heiligen Afra von Augsburg. Darunter der Benediktussegen mit der Jahreszahl 1900

Link

XIX Jhd

Wallfahrt Andechs
Wallfahrt Andechs

Bronzemedaille

Wallfahrtsbezug Kloster Andechs [Gemeinde Andechs]

VS: Die Klosterkirche von Andechs darüber das Gnadenbild Umschrift, B[EATA] V[IRGO] MARIA IN MONTE SANCTO ANDEX  [Selige Jungfrau Maria zum heiligen Berg Andechs]

Link

RS: Die Dreihostienmonstranz von Andechs, darunter der Benediktussegen. Umschrift, S[ANCTI]S[SIMO] TRES HOSTIAE IN MONTE ANDEX [Allerheiligste drei Hostien vom Berg Andechs]

Link

XVIII Jhd

Wallfahrt Benedikbeuern
Wallfahrt Benedikbeuern

VS: Die Reliquie der heiligen Anastasia von Sirmium Umschrift, S(ANCT) ANASTASIA PATRONA IN BENEDICTBEURN

Link

RS: Benediktussegen

Umschrift, C. S. P. B.Crux Sancti Patris Benedicti (Kreuz des heiligen Vaters Benediktus). C. S. S. M. L. und N. D. S. M. D. Crux Sacra Sit Mihi Lux, Non Draco Sit Mihi Dux. (Es sei das heilige Kreuz mein Licht, der Drache sei mein Führer nicht!) Die 14 Buchstaben des Umkreises V. R. S. — N. S. M. V. —  S. M. Q. L. — I. V. B. bedeuten: Vade Retro Satana, Nunquam Suade Mihi Vana, Sunt Male Quæ Libas, Ipse Venena Bibas (Weiche Satan! Rate nimmer — Mir der Sünde falschen Schimmer. — Du kredenzest bösen Wein, — Trinke selbst das Gift hinein)

Link

(Münzschneider Paul Seel)

XVII Jhd

Sebastianskreuz
Sebastianskreuz

VS: Der heilige Sebastian umgeben vom Zachariassegen

Link

RS: Der Benediktussegen

Umschrift, C[RUX] S[ANCTI] P[ATRIS] B[ENEDICTI] [Kreuz des heiligen Vaters Benediktus] C[RUX] S[ACRA] S[IT] M[IHI] L[VX] N[ON] D[RACO] S[IT] M[IHI] D[VX] [Es sei das heilige Kreuz mein Licht, der Drache sei mein Führer nicht!] V[ADE] R[ETRO] S[ANTA] * N[UNQUAM] S[UADE] M[IHI] V]ANA] *  S[UNT] M[ALE] Q[UAE] L[IBAS] * I[PSE] V[ENENA] B[IBAS]  [Weiche Satan! Rate nimmer * Mir der Sünde falschen Schimmer * Du kredenzest bösen Wein * Trinke selbst das Gift hinein]

Link

XVIII Jhd

Der Zachariassegen
Der Benediktussegen

Heiligenanhänger die mit Segenssprüchen Krankheit und Unheil bannen sollten.

VS: Der Zachariassegen Umschrift, + Z + DIA + BIZ + SAB + Z + HGF + BFRS

Link

RS: Der Benediktussegen

Umschrift, C[RUX] S[ANCTI] P[ATRIS] B[ENEDICTI] [Kreuz des heiligen Vaters Benediktus] C[RUX] S[ACRA] S[IT] M[IHI] L[VX] N[ON] D[RACO] S[IT] M[IHI] D[VX] [Es sei das heilige Kreuz mein Licht, der Drache sei mein Führer nicht!] V[ADE] R[ETRO] S[ANTA] * N[UNQUAM] S[UADE] M[IHI] V]ANA] *  S[UNT] M[ALE] Q[UAE] L[IBAS] * I[PSE] V[ENENA] B[IBAS]  [Weiche Satan! Rate nimmer * Mir der Sünde falschen Schimmer * Du kredenzest bösen Wein * Trinke selbst das Gift hinein]

Link

XVIII Jhd

Der Zachariassegen
Der Benediktussegen

Heiligenanhänger die mit Segenssprüchen Krankheit und Unheil bannen sollten.

VS: Der Zachariassegen Link

Umschrift, + Z + DIA + BIZ + SAB + Z + HGF + BFRS Link

RS: Der Benediktussegen

Umschrift, C. S. P. B.Crux Sancti Patris Benedicti (Kreuz des heiligen Vaters Benediktus). C. S. S. M. L. und N. D. S. M. D. Crux Sacra Sit Mihi Lux, Non Draco Sit Mihi Dux. (Es sei das heilige Kreuz mein Licht, der Drache sei mein Führer nicht!) Die 14 Buchstaben des Umkreises V. R. S. — N. S. M. V. —  S. M. Q. L. — I. V. B. bedeuten: Vade Retro Satana, Nunquam Suade Mihi Vana, Sunt Male Quæ Libas, Ipse Venena Bibas (Weiche Satan! Rate nimmer — Mir der Sünde falschen Schimmer. — Du kredenzest bösen Wein, — Trinke selbst das Gift hinein)

Link

XVII Jhd

Wallfahrt Maria in der Wüste
Wallfahrt Maria in der Wüste

Bronzemedaille

Wallfahrtsbezug Wallfahrtskirche Maria in der Wüste [Stadt Maribor]

VS: Das Gnadenbild von Maria in der Wüste Der Benediktussegen in der Anordnung Jesugramm, Beschwörungsformel, Segensformel, Umschrift IHS- V-R- S-N- S-M- V-S-M-Q-L-1 V-B C-S-S'M-L-N-D-S-M-D-C-S-P-B- Das auf Wolken thronende Gnadenbild von Maria in der Wüste, Muttergottes im Skapulier der Mantel ist weit offen, so daß das breite Halstuch und das Gewand fast ganz sichtbar sind. Das auf dem linken Oberschenkel seiner Mutter sitzende Jesuskind in langem Rock streckt den rechten Arm zum Segensgesttis aus und hält im linken Arm ein Buch. Beide Häupter mit Nimbus und Krone. Innere Umschrift: IMAGO MIRACVL[OSA] B[EATA] M[ARIA] V[IRGO] IN EREMO [Wundertätiges Bild der seligen Jungfrau Maria in der Wüste]

RS: Die Wallfahrtskirche Maria in der Wüste Umschrift, Der Zachariassegen  + Z + DIA + BIZ + SAB + Z + HGF + BFRSDie 1672 erweiterte, von Nordwesten gesehene Wallfahrtskirche, der drei Pilger mit Stäben zustreben; hinter der Apsis die senkrecht stehende Signatur S[EEL] P[AUL]. Unter der Abschnittsleiste ECCL[ESIA] MIRAC[VLOSA] / IN EREMO

Link

[Medailleur Paul Seel]

XVII Jhd

Christusmonogramm umgeben vom Zachariassegen.
Der Benediktussegen

VS: Christusmonogramm umgeben vom Zachariassegen. Link

Umschrift, + Z + DIA + BIZ + SAB + Z + HGF + BFRS Link

RS: Der Benediktussegen

Umschrift, C. S. P. B.Crux Sancti Patris Benedicti (Kreuz des heiligen Vaters Benediktus). C. S. S. M. L. und N. D. S. M. D. Crux Sacra Sit Mihi Lux, Non Draco Sit Mihi Dux. (Es sei das heilige Kreuz mein Licht, der Drache sei mein Führer nicht!) Die 14 Buchstaben des Umkreises V. R. S. — N. S. M. V. —  S. M. Q. L. — I. V. B. bedeuten: Vade Retro Satana, Nunquam Suade Mihi Vana, Sunt Male Quæ Libas, Ipse Venena Bibas (Weiche Satan! Rate nimmer — Mir der Sünde falschen Schimmer. — Du kredenzest bösen Wein, — Trinke selbst das Gift hinein)

Link

XVIII Jhd

Seiten