Varia

Breverl
Breverl

Breverl

Rechteckiger Zinnrahmen

VS: Das Gnadenbild von Maria Hilf

Link

RS: Das Gnadenbild von Maria Einsiedeln zwische Kerzen

Link

XIX Jhd

Breverl
Breverl

Breverl

Rechteckiger Zinnrahmen

VS: Das Gnadenbild von Einsiedeln zwischen Kerzen

Link

RS: IHS im Perlrahmen

Link

XIX Jhd

Christophorus
Maria Plain

Breverl

Rechteckiger Zinnrahmen mit Malerei

VS: Der heilige Christophorus

Link

RS: Das Gnadenbild von Maria Plain

Link

XIX Jhd

Breverl
Breverl

Breverl

Rechteckiger Zinnrahmen

VS: Das Gnadenbild von Maria Einsiedeln zwische Kerzen

Link

 

RS: Das Gnadenbild von Maria Einsiedeln über dem Kloster

Link

XIX Jhd

Breverl
Breverl

Breverl

Rechteckiger Silberrahmen, 13 lötig, innen Samtbezogen.

VS: Das Marienmonogramm über dem brennenden Herzen Mariens.

Link

RS: IHS vom Kreuz überragt, darunter die Kreuzigungsnägel.

Link

XIX Jhd

Breverl
Breverl

Breverl

Rechteckiger Bronzerahmen

Der heilige Benedikt von Nursia mit Krummstab und Giftbecher umgeben von dem Text des Benediktussegen

Umschrift in der rechten Hälfte, C[RVX] S[ANCTI] P[ATRIS] B[ENEDICTI] [Kreuz des heiligen Vaters Benediktus] C[RVX] S[ACRA] S[IT] M[IHI] L[VX] N[ON] D[RACO] S[IT] M[IHI] D[VX] [Es sei das heilige Kreuz mein Licht, der Drache sei mein Führer nicht!] V[ADE] R[ETRO] S[ANTA] * N[VNQVAM] S[VADE] M[IHI] V[ANA] *  S[VNT] M[ALE] Q[VAE] L[IBAS] * I[PSE] V[ENENA] B[IBAS]  [Weiche Satan! Rate nimmer * Mir der Sünde falschen Schimmer * Du kredenzest bösen Wein * Trinke selbst das Gift hinein] in der linken Hälfte der  Zachariassegen

XVII Jhd

Breverl
Breverl

Breverl

Rechteckiger Silberrahmen

VS: Klosterarbeit., Kreuz aus Goldfaden mit Schmuckumrandung hinter Glas

RS: Vermutlich eine Gartendarstellung auf Stoff gemalt hinter Glas

XVII Jhd

Georgstaler
Georgstaler

Bronzemedaille

VS: Der heilige Georg als Ritter, hoch zu Ross, mit dem Drachen kämpfend Umschrift lautet: S[ANCTVS] GEORGIVS EQVITVM PATRONVS [St. Georg Schutzherr der Reiter]

Link

RS: Die Genezareth Darstellung

Ein Segelschiff mit dem schlafenden Christus im Sturm. Umschrift: IN TEMPESTATE SECURITAS [Im Sturme geschützt ]

Der Evangelist Markus 4, 35 - 41 erzählt uns dazu.
Am Abend desselben Tages fuhren Jesus und seine Jünger über den See Genezareth an das Ostufer. Sie hatten keine Vorbereitungen getroffen. Andere kleine Schiffe folgten ihm. Dann erhob sich plötzlich ein "heftiger Sturmwind". Hohe Wellen drohten das Boot zu versenken.
Jesus schlief im Heck des Bootes. Die verängstigten Jünger weckten ihn und beklagten sich darüber, dass er sich nicht um ihre Sicherheit kümmere. Der Herr "wachte auf, bedrohte den Wind" und die Wellen. Sofort entstand eine große Stille. Dann rügte Jesus seine Jünger kurz, sich gefürchtet und kein Vertrauen in ihn gehabt zu haben. Durch das Wunder waren sie wie gelähmt. Obwohl sie wussten, wer Jesus war, waren sie doch wieder ganz neu von der Macht des Einen beeindruckt, dem auch die Naturgesetze untertan sind.

Quelle:
Text von Markus aus Jesus.ch

XVIII / XIX Jhd

Kreuzigungsgruppe
Kreuzigungsgruppe

Figurale Zinnmedaille der Kreuzigungsgruppe

VS: Die Kreuzigungsgruppe. Der gekreuzigte Christus flankiert von Maria Mutter Jesu und dem Apostel Johannes.

Link

XIX Jhd

Medaille zur heiligen Firmung
Medaille zur heiligen Firmung

Medaille zur heiligen Firmung

VS: Büste von Erzbischof Philipp Krementz Umschrift in der inneren Perlumrandung, ERZBISCHOF DE PHILIPPUS KREMENZ, Umschrift in der äußeren Perlumrandung, ZUR ERINNERUNG AN DIE FIRMUNG * 1887*

Link

RS: Das Wappen von Erzbischof Philipp Krementz

XIX Jhd

Seiten