Katalog Trier

Wallfahrt Trier 1933
Wallfahrt Trier 1933

Wallfahrt Trier 1933

Bronziertes Alumniumkreuz einer Serie von drei Reliefkreuzen zur Wallfahrt Trier 1933. Maße, 100,75mm (107,75mm mit Öse) x 74,1mm x 3,4mm. Gewicht: 26,67 g. Hersteller: Heinrich Kissing, Menden.

VS: Am oberen Längsbalken - Das Pfingstwunder, der Heilige Geist  [in Form einer Taube] kommt auf Maria, die Apostel und die Jünger herab. Am rechten Querbalken - Die Kreuzigung Jesu, der Gekreuzigte umgeben von der Kreuzigungsgruppe und dem römischen Soldat Longinus.

Am unteren Längsbalken - Jesus ernennt Simon Petrus zum Oberhaupt der Kirche und übergibt ihm symbolisch die Schlüsselgewalt. Darüber die Auferstehung Christi. Am linken Querbalken - Das Abendmahl Jesu. In der Kreuzmitte - Christi Himmelfahrt umgeben von der Umschrift, ANNO SANTO ROMA 1933 [Heiliges Jahr Rom 1933, bezugnehmend auf das erste außerordentliches Heilige Jahr zur Feier der Wiederkehr des Jahres der Erlösung der Menschheit, was auch letztendlich der Grund der Rock Zeigung in Trier war]

RS: In der Mitte des Kreuzes, der Heilige Rock mit rundem Halsausschnitt, in vier Falten schräg abfallend mit leicht gefältelten, waagerechten Armen. Darunter die Aufschrift, DER ROCK ABER WAR OHNE NAHT VON OBEN AN DURCHAUS GEWEBT / EVANG. JOH. / KAP. 19 V. 23

Links und rechts davon in zwei Zeilen die Aufschrift, HEILIGTUMSFAHRT / TRIER . 1933 .

Link

XX Jhd

Katalog / Trier 1933 Nr. 040

Wallfahrt Trier 1933
Wallfahrt Trier 1933

Wallfahrt Trier 1933

Alumniumkreuz einer Serie von drei Reliefkreuzen zur Wallfahrt Trier 1933. Maße, 100,75mm (107,75mm mit Öse) x 74,1mm x 3,3 mm. Gewicht: 28,16 g. Hersteller: Heinrich Kissing, Menden.

VS: Am oberen Längsbalken - Das Pfingstwunder, der Heilige Geist  [in Form einer Taube] kommt auf Maria, die Apostel und die Jünger herab. Am rechten Querbalken - Die Kreuzigung Jesu, der Gekreuzigte umgeben von der Kreuzigungsgruppe und dem römischen Soldat Longinus.

Am unteren Längsbalken - Jesus ernennt Simon Petrus zum Oberhaupt der Kirche und übergibt ihm symbolisch die Schlüsselgewalt. Darüber die Auferstehung Christi. Am linken Querbalken - Das Abendmahl Jesu. In der Kreuzmitte - Christi Himmelfahrt umgeben von der Umschrift, ANNO SANTO ROMA 1933 [Heiliges Jahr Rom 1933, bezugnehmend auf das erste außerordentliches Heilige Jahr zur Feier der Wiederkehr des Jahres der Erlösung der Menschheit, was auch letztendlich der Grund der Rock Zeigung in Trier war]

RS: In der Mitte des Kreuzes, der Heilige Rock mit rundem Halsausschnitt, in vier Falten schräg abfallend mit leicht gefältelten, waagerechten Armen. Darunter die Aufschrift, DER ROCK ABER WAR OHNE NAHT VON OBEN AN DURCHAUS GEWEBT / EVANG. JOH. / KAP. 19 V. 23

Links und rechts davon in zwei Zeilen die Aufschrift, HEILIGTUMSFAHRT / TRIER . 1933 .

Link

XX Jhd

Katalog / Trier 1933 Nr. 039

Wallfahrt Trier
Wallfahrt Trier

Wallfahrt Trier 1933

Goldfarbenes Alumniumkreuz einer Serie von drei Reliefkreuzen zur Wallfahrt Trier 1933. Maße, 100,75mm (107,75mm mit Öse) x 74,1mm x 3,5mm. Gewicht: 27,33 g. Hersteller: Heinrich Kissing, Menden.

VS: Am oberen Längsbalken - Das Pfingstwunder, der Heilige Geist  [in Form einer Taube] kommt auf Maria, die Apostel und die Jünger herab. Am rechten Querbalken - Die Kreuzigung Jesu, der Gekreuzigte umgeben von der Kreuzigungsgruppe und dem römischen Soldat Longinus.

Am unteren Längsbalken - Jesus ernennt Simon Petrus zum Oberhaupt der Kirche und übergibt ihm symbolisch die Schlüsselgewalt. Darüber die Auferstehung Christi. Am linken Querbalken - Das Abendmahl Jesu. In der Kreuzmitte - Christi Himmelfahrt umgeben von der Umschrift, ANNO SANTO ROMA 1933 [Heiliges Jahr Rom 1933, bezugnehmend auf das erste außerordentliches Heilige Jahr zur Feier der Wiederkehr des Jahres der Erlösung der Menschheit, was auch letztendlich der Grund der Rock Zeigung in Trier war]

RS: In der Mitte des Kreuzes, der Heilige Rock mit rundem Halsausschnitt, in vier Falten schräg abfallend mit leicht gefältelten, waagerechten Armen. Darunter die Aufschrift, DER ROCK ABER WAR OHNE NAHT VON OBEN AN DURCHAUS GEWEBT / EVANG. JOH. / KAP. 19 V. 23

Links und rechts davon in zwei Zeilen die Aufschrift, HEILIGTUMSFAHRT / TRIER . 1933 .

Link

XX Jhd

Katalog / Trier 1933 Nr. 038

Offizielles Wallfahrtsabzeichen Trier 1933
Offizielles Wallfahrtsabzeichen Trier 1933
Offizielles Wallfahrtsabzeichen Trier 1933
 
[Durch einen Juwelier in Privatfertigung mit Gold veredelt und versehen mit einer etwas handwerklich besser gearbeiteten Nadel die auf eine breite Schiene gearbeitet ist.]
 
Der Entwurf des offiziellen Pilgerabzeichen der Zeigung im Jahr 1933 [23.Juli -10.September 1933] stammt von Hans Adamy [1890 -1976] aus Pfalzel bei Trier. Der Entwurf wurde in einer Ausschreibung durch den Kunst-Ausschuss der Wallfahrtsleitung [Vorsitzender Prof. Dr. Irsch] als bester Entwurf ermittelt, prämiert und zur Ausführung gebracht.  Es handelt sich um das erste Mal, dass zu einer Zeigung des heiligen Rockes ein einheitliches Abzeichen vom Domkapitel herausgegeben wurde. Hintergrund war wohl auch den "Wildwuchs" verschiedenster Devotionalien zu begrenzen  und zu kontrollieren. Dazu diente auch die für 1933 nochmals verschärften "Bestimmungen über Erbauungsschriften und Devotionalien". Auch private Andenken aller Art die zum Verkauf an die Pilger gedacht waren, mussten dem Kunst-Ausschuss vorgelegt und von diesem genehmigt werden.

Beschreibung: Messing, kreuzförmig 45,5 x 45,5 mm, einseitige Hohlprägung als Brosche mit einfacher Anstecknadel und Nadelrast gearbeitet.
Gleicharmiges Kreuz mit schmalen, nach außen breiter werdenden dreikantigen Balken und kugelzonenförmigem Mittelstück. In dessen konkven Feld der glatte Heilige Rock mit rundem Halsausschnitt. Auf dem schrägen Rand  außen TRIER - 1933
Innen der Hersteller: KISSING MENDEN [Firma H.Kissing, Menden/Westfalen]

Die Plättchen welche die Nadeln auf der Innenseite halten, tragen unterschiedliche abgekürzte Hinweise auf den gesetzlichen Schutz des Entwurfs [GES.GESCH.] z.T sind auch Exemplare ohne diesen Hinweis bekannt.

Bekannt sind auch verchromte, versilberte und vergoldete Stücke

XX Jhd

Katalog / Trier 1933 Nr. 002

 
© COPYRIGHT: Sammlung Trier von Werner Pick
Wallfahrt Trier
Wallfahrt Trier
Wallfahrt Trier

VS: Die heilige Kaiserin Helena mit Nimbus, Bügelkrone und Schleier steht von vorn. Sie hält mit beiden Händen vor sich den heiligen Rock mit rundem Halsausschnitt, in fünf Falten leicht schräg abfallend, an waagerecht durch die Ärmel gezogener Stange mit kugelförmigen Knaufenden. Zwischen dem Hl. Rock und ihrem rechten Arm ein Tau-Kreuz . Im Feld heraldisch rechts von ihr, oben der heilige Nagel. Darunter das Abendmahlmesser, heraldisch links oben Petrusstab, unten Würfel. Sie steht auf vier angedeuteten Hügeln. – Umrandung: Schnurmotiv im unteren Teil nicht durchgängig, vom Tau-Kreuz oben durchbrochen.

RS: Glatt mit rauer Oberfläche, in der Mitte ovale Erhebung darauf Reste einer Befestigungsvorrichtung [Dorn oder Öse] aus Eisen, korrodiert und ausgebrochen

Link

Datierung siehe Info Link

Katalog / Trier o.J. Nr. 001

© COPYRIGHT: Sammlung Trier von Werner Pick

Wallfahrt Trier
Wallfahrt Trier

Wallfahrt Trier 1844

Bronzemedaille oval 23,5 (Höhe mit Öse 26,5) x19,5 mm, mit Stäbchen und Öse

VS: UNSERES HEILANDES IESUS CHRISTUS HEIL[IGER] ROCK um den heiligen Rock mit rundem Halsausschnitt, in acht Falten schräg abfallend, mit faltigen waagerechten Ärmeln, darunter AUFBEWAHRT UND  [bogig] / GEZEIGT ZU [gerade] / TRIER [bogig] / 1844 [bogig]
Umrandung: Fadenoval.

Link

RS: DER DU FÜR UNS GESTORBEN, ERBARM DICH UNSER. / IESUS: um Kreuzigungsszene: Jesus an einem hohen Kreuz über Totenschädel, Gebeine und Schlange; links steht von vorne trauernd Maria, rechts am Kreuzstamm im Profil kniet Maria Magdalena, links strahlende Sonne , rechts Mondsichel , beide ohne  Gesicht. Umrandung: Fadenoval

Link

XIX Jhd

Literatur:
BM, EV 82,26
Hagen 15
Kann/Groß-Morgen C9 [Silber]

Katalog / Trier 1844 Nr. 001

Wallfahrt Trier
Wallfahrt Trier

Wallfahrt Trier 1844

Erinnerungsmedaille Zeigung des Heiligen Rockes oval 26,2 x 19,25 mm

[Zeigung vom 18. August bis zum 6. Oktober 1844 mit ca. 563.000 Pilgern]

VS: DER H[EILIGE] ROCK UNSERES HEILANDES 1844 um den heiligen Rock mit rundem Halsausschnitt, mit senkrecht abfallenden Ärmeln. Umrandung: Fadenoval.

Link

RS: Die Marienerscheinung der Catherine Labouré In der obern Hälfte die Umschrift SANCTA MARIA [Heilige Maria] Umrandung: Fadenoval

Link

XIX Jhd

Katalog / Trier 1844 Nr. 002

Wallfahrt Trier
Wallfahrt Trier

Wallfahrt Trier 1891

VS: Der heilige Rock Umschrift, DER ROCK ABER WAR UNGENÄHET VON OBEN AN GEWIRKET DURCH UND DURCH

EVANG[ELIUM] KAP[ITEL] XIX JOH[ANNES] V[ERS] 23

Link

RS: Der Trierer Dom Umschrift, ZUR ERINNERUNG AN DIE AUSSTELLUNG DES H[EI]L[IGEN] ROCKES Z[U] TRIER 1891

Link

XIX Jhd

Katalog / Trier 1891 Nr. 001

© COPYRIGHT: Sammlung Trier von Werner Pick

Wallfahrt Trier
Wallfahrt Trier

Wallfahrt Trier 1891

VS: Der heilige Rock Umschrift, DER ROCK ABER WAR UNGENÄHET VON OBEN AN GEWIRKET DURCH UND DURCH

Link

RS: Der Trierer Dom Umschrift, ZUR ERINNERUNG AN DEN H[EI]L[IGEN] ROCK ZU TRIER AUSGESTELLT 1891

Link

XIX Jhd

Katalog / Trier 1891 Nr. 002

© COPYRIGHT: Sammlung Trier von Werner Pick

Wallfahrt Trier
Wallfahrt Trier

Wallfahrt Trier 1891

VS: Der heilige Rock Umschrift, D[ER] ROCK ABER WAR UNGENÄHET VON OBEN AN GEWIRKET DURCH U[ND] DURCH

EVANG[ELIUM] KAP[ITEL] XIX JOH[ANNES] V[ERS] 23

Link

RS: Der Trierer Dom Umschrift, ERINNERUNG A[N] D[IE] AUSSTELLUNG D[ES] H[EI]L[IGEN] ROCKES Z[U] TRIER 1891

Link

XIX Jhd

Katalog / Trier 1891 Nr. 003

© COPYRIGHT: Sammlung Trier von Werner Pick

Seiten