Georgstaler

Georgstaler
Georgstaler

VS: Der heilige Georg als Ritter, hoch zu Ross, mit dem Drachen kämpfend.

Die Umschrift lautet: S. GEORGIUS EQUITUM PATRONUS. (St. Georg Schutzpatron der Reiter)

Link

RS: Die Genezareth Darstellung

Ein Segelschiff mit dem schlafenden Christus im Sturm. Umschrift: IN TEMPESTATE SECURITAS. (Im Sturme Sicherheit)

Der Evangelist Markus 4, 35 - 41 erzählt uns dazu.
Am Abend desselben Tages fuhren Jesus und seine Jünger über den See Genezareth an das Ostufer. Sie hatten keine Vorbereitungen getroffen. Andere kleine Schiffe folgten ihm. Dann erhob sich plötzlich ein "heftiger Sturmwind". Hohe Wellen drohten das Boot zu versenken.
Jesus schlief im Heck des Bootes. Die verängstigten Jünger weckten ihn und beklagten sich darüber, dass er sich nicht um ihre Sicherheit kümmere. Der Herr "wachte auf, bedrohte den Wind" und die Wellen. Sofort entstand eine grosse Stille. Dann rügte Jesus seine Jünger kurz, sich gefürchtet und kein Vertrauen in ihn gehabt zu haben. Durch das Wunder waren sie wie gelähmt. Obwohl sie wussten, wer Jesus war, waren sie doch wieder ganz neu von der Macht des Einen beeindruckt, dem auch die Naturgesetze untertan sind

Quelle:
Text von Markus aus Jesus.ch

XVIII Jhd

Georgstaler
Georgstaler

VS: Der heilige Georg als Ritter, hoch zu Ross, mit dem Drachen kämpfend.

Die Umschrift lautet: S. GEORGIUS EQUITUM PATRONUS. (St. Georg Schutzpatron der Reiter)

Link

19tes Jahrhundert

Georgstaler
Georgstaler

VS: Der heilige Georg als Ritter, hoch zu Ross, mit dem Drachen kämpfend.

Die Umschrift lautet: S. GEORGIUS EQUITUM PATRONUS. (St. Georg Schutzpatron der Reiter)

Link

RS: Die Genezareth Darstellung

Ein Segelschiff mit dem schlafenden Christus im Sturm. Umschrift: IN TEMPESTATE SECURITAS. (Im Sturme Sicherheit)

Der Evangelist Markus 4, 35 - 41 erzählt uns dazu.
Am Abend desselben Tages fuhren Jesus und seine Jünger über den See Genezareth an das Ostufer. Sie hatten keine Vorbereitungen getroffen. Andere kleine Schiffe folgten ihm. Dann erhob sich plötzlich ein "heftiger Sturmwind". Hohe Wellen drohten das Boot zu versenken.
Jesus schlief im Heck des Bootes. Die verängstigten Jünger weckten ihn und beklagten sich darüber, dass er sich nicht um ihre Sicherheit kümmere. Der Herr "wachte auf, bedrohte den Wind" und die Wellen. Sofort entstand eine grosse Stille. Dann rügte Jesus seine Jünger kurz, sich gefürchtet und kein Vertrauen in ihn gehabt zu haben. Durch das Wunder waren sie wie gelähmt. Obwohl sie wussten, wer Jesus war, waren sie doch wieder ganz neu von der Macht des Einen beeindruckt, dem auch die Naturgesetze untertan sind

Quelle:
Text von Markus aus Jesus.ch

XVIII Jhd

Georgstaler
Georgstaler

VS: Der heilige Georg als Ritter, hoch zu Ross, mit dem Drachen kämpfend.

Die Umschrift lautet: S. GEORGIUS EQUITUM PATRONUS. (St. Georg Schutzpatron der Reiter)

Link

RS: Die Genezareth Darstellung

Ein Segelschiff mit dem schlafenden Christus im Sturm. Umschrift: IN TEMPESTATE SECURITAS. (Im Sturme Sicherheit)

Der Evangelist Markus 4, 35 - 41 erzählt uns dazu.
Am Abend desselben Tages fuhren Jesus und seine Jünger über den See Genezareth an das Ostufer. Sie hatten keine Vorbereitungen getroffen. Andere kleine Schiffe folgten ihm. Dann erhob sich plötzlich ein "heftiger Sturmwind". Hohe Wellen drohten das Boot zu versenken.
Jesus schlief im Heck des Bootes. Die verängstigten Jünger weckten ihn und beklagten sich darüber, dass er sich nicht um ihre Sicherheit kümmere. Der Herr "wachte auf, bedrohte den Wind" und die Wellen. Sofort entstand eine grosse Stille. Dann rügte Jesus seine Jünger kurz, sich gefürchtet und kein Vertrauen in ihn gehabt zu haben. Durch das Wunder waren sie wie gelähmt. Obwohl sie wussten, wer Jesus war, waren sie doch wieder ganz neu von der Macht des Einen beeindruckt, dem auch die Naturgesetze untertan sind

Quelle:
Text von Markus aus Jesus.ch

XVIII Jhd

Georgstaler
Georgstaler

VS: Der heilige Georg als Ritter, hoch zu Ross, mit dem Drachen kämpfend.

Die Umschrift lautet: S. GEORGIUS EQUITUM PATRONUS. (St. Georg Schutzpatron der Reiter)

Link

RS: Die Genezareth Darstellung

Ein Segelschiff mit dem schlafenden Christus im Sturm. Umschrift: IN TEMPESTATE SECURITAS. (Im Sturme Sicherheit)

Der Evangelist Markus 4, 35 - 41 erzählt uns dazu.
Am Abend desselben Tages fuhren Jesus und seine Jünger über den See Genezareth an das Ostufer. Sie hatten keine Vorbereitungen getroffen. Andere kleine Schiffe folgten ihm. Dann erhob sich plötzlich ein "heftiger Sturmwind". Hohe Wellen drohten das Boot zu versenken.
Jesus schlief im Heck des Bootes. Die verängstigten Jünger weckten ihn und beklagten sich darüber, dass er sich nicht um ihre Sicherheit kümmere. Der Herr "wachte auf, bedrohte den Wind" und die Wellen. Sofort entstand eine grosse Stille. Dann rügte Jesus seine Jünger kurz, sich gefürchtet und kein Vertrauen in ihn gehabt zu haben. Durch das Wunder waren sie wie gelähmt. Obwohl sie wussten, wer Jesus war, waren sie doch wieder ganz neu von der Macht des Einen beeindruckt, dem auch die Naturgesetze untertan sind

Quelle:
Text von Markus aus Jesus.ch

XVIII Jhd

Georgstaler
Georgstaler

VS: Der heilige Georg als Ritter, hoch zu Ross, mit dem Drachen kämpfend.

Die Umschrift lautet: S. GEORGIUS EQUITUM PATRONUS. (St. Georg Schutzpatron der Reiter)

Link

RS: Die Genezareth Darstellung

Ein Segelschiff mit dem schlafenden Christus im Sturm. Umschrift: IN TEMPESTATE SECURITAS. (Im Sturme Sicherheit)

Der Evangelist Markus 4, 35 - 41 erzählt uns dazu.
Am Abend desselben Tages fuhren Jesus und seine Jünger über den See Genezareth an das Ostufer. Sie hatten keine Vorbereitungen getroffen. Andere kleine Schiffe folgten ihm. Dann erhob sich plötzlich ein "heftiger Sturmwind". Hohe Wellen drohten das Boot zu versenken.
Jesus schlief im Heck des Bootes. Die verängstigten Jünger weckten ihn und beklagten sich darüber, dass er sich nicht um ihre Sicherheit kümmere. Der Herr "wachte auf, bedrohte den Wind" und die Wellen. Sofort entstand eine grosse Stille. Dann rügte Jesus seine Jünger kurz, sich gefürchtet und kein Vertrauen in ihn gehabt zu haben. Durch das Wunder waren sie wie gelähmt. Obwohl sie wussten, wer Jesus war, waren sie doch wieder ganz neu von der Macht des Einen beeindruckt, dem auch die Naturgesetze untertan sind

Quelle:
Text von Markus aus Jesus.ch

XVIII Jhd

Georgstaler
Georgstaler

VS: Der heilige Georg als Ritter, hoch zu Ross, mit dem Drachen kämpfend.

Die Umschrift lautet: S. GEORGIUS EQUITUM PATRONUS. (St. Georg Schutzpatron der Reiter)

Link

RS: Die Genezareth Darstellung

Ein Segelschiff mit dem schlafenden Christus im Sturm. Umschrift: IN TEMPESTATE SECURITAS. (Im Sturme Sicherheit)

Der Evangelist Markus 4, 35 - 41 erzählt uns dazu.
Am Abend desselben Tages fuhren Jesus und seine Jünger über den See Genezareth an das Ostufer. Sie hatten keine Vorbereitungen getroffen. Andere kleine Schiffe folgten ihm. Dann erhob sich plötzlich ein "heftiger Sturmwind". Hohe Wellen drohten das Boot zu versenken.
Jesus schlief im Heck des Bootes. Die verängstigten Jünger weckten ihn und beklagten sich darüber, dass er sich nicht um ihre Sicherheit kümmere. Der Herr "wachte auf, bedrohte den Wind" und die Wellen. Sofort entstand eine grosse Stille. Dann rügte Jesus seine Jünger kurz, sich gefürchtet und kein Vertrauen in ihn gehabt zu haben. Durch das Wunder waren sie wie gelähmt. Obwohl sie wussten, wer Jesus war, waren sie doch wieder ganz neu von der Macht des Einen beeindruckt, dem auch die Naturgesetze untertan sind

Quelle:
Text von Markus aus Jesus.ch

XVIII Jhd

Georgstaler
Georgstaler

VS: Der heilige Georg als Ritter, hoch zu Ross, mit dem Drachen kämpfend.

Die Umschrift lautet: S. GEORGIUS EQUITUM PATRONUS. (St. Georg Schutzpatron der Reiter)

Link

RS: Die Genezareth Darstellung

Ein Segelschiff mit dem schlafenden Christus im Sturm. Umschrift: IN TEMPESTATE SECURITAS. (Im Sturme Sicherheit)

Der Evangelist Markus 4, 35 - 41 erzählt uns dazu.
Am Abend desselben Tages fuhren Jesus und seine Jünger über den See Genezareth an das Ostufer. Sie hatten keine Vorbereitungen getroffen. Andere kleine Schiffe folgten ihm. Dann erhob sich plötzlich ein "heftiger Sturmwind". Hohe Wellen drohten das Boot zu versenken.
Jesus schlief im Heck des Bootes. Die verängstigten Jünger weckten ihn und beklagten sich darüber, dass er sich nicht um ihre Sicherheit kümmere. Der Herr "wachte auf, bedrohte den Wind" und die Wellen. Sofort entstand eine grosse Stille. Dann rügte Jesus seine Jünger kurz, sich gefürchtet und kein Vertrauen in ihn gehabt zu haben. Durch das Wunder waren sie wie gelähmt. Obwohl sie wussten, wer Jesus war, waren sie doch wieder ganz neu von der Macht des Einen beeindruckt, dem auch die Naturgesetze untertan sind

Quelle:
Text von Markus aus Jesus.ch

XVIII Jhd

Georgstaler
Georgstaler

VS: Der heilige Georg als Ritter, hoch zu Ross, mit dem Drachen kämpfend.

Die Umschrift lautet: S. GEORGIUS EQUITUM PATRONUS. (St. Georg Schutzpatron der Reiter)

Link

RS: Die Genezareth Darstellung

Ein Segelschiff mit dem schlafenden Christus im Sturm. Umschrift: IN TEMPESTATE SECURITAS. (Im Sturme Sicherheit)

Der Evangelist Markus 4, 35 - 41 erzählt uns dazu.
Am Abend desselben Tages fuhren Jesus und seine Jünger über den See Genezareth an das Ostufer. Sie hatten keine Vorbereitungen getroffen. Andere kleine Schiffe folgten ihm. Dann erhob sich plötzlich ein "heftiger Sturmwind". Hohe Wellen drohten das Boot zu versenken.
Jesus schlief im Heck des Bootes. Die verängstigten Jünger weckten ihn und beklagten sich darüber, dass er sich nicht um ihre Sicherheit kümmere. Der Herr "wachte auf, bedrohte den Wind" und die Wellen. Sofort entstand eine grosse Stille. Dann rügte Jesus seine Jünger kurz, sich gefürchtet und kein Vertrauen in ihn gehabt zu haben. Durch das Wunder waren sie wie gelähmt. Obwohl sie wussten, wer Jesus war, waren sie doch wieder ganz neu von der Macht des Einen beeindruckt, dem auch die Naturgesetze untertan sind

Quelle:
Text von Markus aus Jesus.ch

XVIII Jhd

Georgstaler
Georgstaler

VS: Der heilige Georg als Ritter, hoch zu Ross, mit dem Drachen kämpfend.

Die Umschrift lautet: S. GEORGIUS EQUITUM PATRONUS. (St. Georg Schutzpatron der Reiter)

Link

RS: Die Genezareth Darstellung

Ein Segelschiff mit dem schlafenden Christus im Sturm. Umschrift: IN TEMPESTATE SECURITAS. (Im Sturme Sicherheit)

Der Evangelist Markus 4, 35 - 41 erzählt uns dazu.
Am Abend desselben Tages fuhren Jesus und seine Jünger über den See Genezareth an das Ostufer. Sie hatten keine Vorbereitungen getroffen. Andere kleine Schiffe folgten ihm. Dann erhob sich plötzlich ein "heftiger Sturmwind". Hohe Wellen drohten das Boot zu versenken.
Jesus schlief im Heck des Bootes. Die verängstigten Jünger weckten ihn und beklagten sich darüber, dass er sich nicht um ihre Sicherheit kümmere. Der Herr "wachte auf, bedrohte den Wind" und die Wellen. Sofort entstand eine grosse Stille. Dann rügte Jesus seine Jünger kurz, sich gefürchtet und kein Vertrauen in ihn gehabt zu haben. Durch das Wunder waren sie wie gelähmt. Obwohl sie wussten, wer Jesus war, waren sie doch wieder ganz neu von der Macht des Einen beeindruckt, dem auch die Naturgesetze untertan sind

Quelle:
Text von Markus aus Jesus.ch

XVIII Jhd

Seiten